Das Forum ist geschlossen. Die Beiträge werden weiterhin zu lesen sein.

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag

Bereich Märkisches Ufer

Stadtbär
Offline
Beigetreten:
03.01.2015

Ich wäre dafür die Böschung am Spreeufergrünzug Märkisches Ufer zugunsten einer breiteren, großstädterischen Promenade aufzulösen, dabei aber erhaltenswerten Baumbestand in die neue Gestaltung mit zu integrieren. Das Geländer an der Spree nach Möglichkeit nach historischem Vorbild erneuern.

Die Straße Märkisches Ufer könnte zu einer "Begegnungszone" umgewandelt werden (ggf. auch Teile der Wallstraße/Am Köllnischen Park"), also Gleichrangigkeit aller Verkehrsarten.
Einrichtung einer Fahrradverleihstation ("Spreeradweg"/Europaradweg)

Den Märkischen Platz zu einem kommunikativen, gastlichen Stadtplatz umgestalten. Zusammenarbeit mit Märkischem Museum und den anliegenden Botschaften (Brasilien, China) ausloten (Feste/Ausstellungen/Veranstaltungen auf dem Platz; Platzgestaltung("Weltgarten")... usw.). Leitmotiv könnte sein: eigene Stadtgeschichte trifft am Fluss der Stadt fremde Kulturen.
Den Platz, gelegen am historischen Altstadtring, zu einem zentralen Punkt im Wegenetz zur Stadtgeschichte ausbauen.

Stadtbär
Offline
Beigetreten:
03.01.2015

Die Gestaltung im Bereich Ermelerhaus finde ich ganz gelungen. Auch angenehm, dass dort keine PKW parken. Möglich wäre im Bereich des Historischen Hafens Fahrbahn und Gehwege auf einer Ebene zu führen, eine Lösung als Begegnungszone oder ähnliches ohne parkende Autos würde eine großzügigere Platzfläche vor dem Eingangsbereich des historischen Hafens schaffen.

Vielleicht könnte man den Märkischen Platz ausweiten und die angrenzenden Straßen mit einbeziehen (wiederum Begegnungszone oder ähnliches) ebenso wie die Rasenfläche vor dem Museum, so dass der Platz direkt bis an das Märkischische Museum heran reicht.
Der Verkaufskiosk der Schiffsgesellschaften könnte auf den Märkischen Platz verlegt werden.

flm

Vor dem Ermeler-Haus hat man holpriges Pflaster ausgelegt.
Völlig unattraktiv für Radfahrer, Rollstuhlfahrer und auch für Fußgänger.
Aber der Abschnitt liegt sowieso außerhalb der Planvbereichs, oder?

Edu
Ort: Berlin
Offline
Beigetreten:
31.01.2015

@ Stadtbär: Die vorgeschlagene Aufwertung des Märkischen Platzes ist eine sehr gute Idee! Derzeit schläft er einen Dornröschenschlaf und ist als Platz nicht erkennbar. Dabei ist seine Lage zwischen Wasser, Museum, Park, Restaurants, Musikschule Fanny Hensel und Botschaften ein kulturelles Schmuckstückchen. Ganz wichtig meiner Meinung nach, ist es den Platz durch Wiederherstellung der Waisenbrücke als zentralen Punkt zu etablieren. Derzeit wirkt er vom U-Bhf Märkisches Museum kommend wie eine Sackgasse und für Autofahrer wie eine Schleichdurchfahrtsstraße zur Jannowitzbrücke.