Bebauungspläne

Zur planungsrechtlichen Sicherung des Spreeufers für die Öffentlichkeit hat das Bezirksamt Mitte zwei Bebauungspläne aufgestellt (B-Plan I-32aa und B-Plan 1-81). Sie umfassen den gesamten südlichen Uferbereich zwischen Jannowitzbrücke und Schillingbrücke. Die Bebauungspläne definieren, welche Flächennutzungen am Spreeufer künftig zulässig sind. Auf Grundlage der Festsetzungen der Bebauungspläne kauft das Land Berlin die erforderlichen Uferflächen von privaten Eigentümern oder sichert die öffentliche Nutzbarkeit mit städtebaulichen Verträgen, Dienstbarkeiten oder Wegerechten zugunsten der Allgemeinheit.

Die Bebauungspläne durchlaufen zurzeit die erforderlichen Verfahrensschritte nach dem Baugesetzbuch. Dabei wird der B-Plan I-32aa im umfassenden und der B-Plan 1-81 im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Hier können Sie die Planzeichnungen und die Begründungen einsehen.