Auftaktveranstaltung

Am 9. Mai 2015 fand die Auftaktveranstaltung zum Workshopverfahren zur Spreeuferentwicklung statt. Trotz des guten Wetters hatten ca. 60 Interessierte den neuen Stadtteilladen "Dialog 101" in der Köpenicker Straße 101 aufgesucht. Durch die Veranstaltung führte Herr Baumann vom BÜRO BLAU. Das Büro wurde damit beauftragt, die Veranstaltungen des Workshopverfahrens zu moderieren.

Nach den Begrüßungsworten durch Herrn Stadtrat Spallek folgte ein kurzer Einstieg zum aktuellen Stand der einzelnen fachlichen Verfahrensschritte (Gutachten) sowie zum Verfahren der Bürgerbeteiligung und der Workshops (Herr Bachmann). Mit Kleingruppengesprächen ging es dann in die Pause. Nach der Pause wurden die Ergebnisse des Internetforums (Herr Uckert) und die des Workshops "Visionen Spreeufer" (Herr Elfert) als Bestandteile der bisherigen Ideenfindung zusammengefasst. Anschließend gab es für weitere aktive Akteure aus dem Gebiet die Möglichkeit, ihre Ideen und Vorschläge zur Spreeuferentwicklung vorzutragen. Diese Gelegenheit nutzten zuvorderst Frau Schröter vom Computer-Club "c-base", Herr LaFond vom Verein Spreeacker e. V. sowie Herr Hobrack im Namen der Betroffenenvertretung. Auch weitere Initiativen und Interessensvertreter aus dem Gebiet brachten sich in der Folge konstruktiv in die Diskussion ein.

Die gesammelten Vorschläge wurden auf Pinnwänden festgehalten und konnten nach einer weiteren Diskussionsrunde ganz individuell bewertet werden. So ergab sich zum Abschluss der Veranstaltung ein zusammengefasstes Stimmungsbild mit einer Prioritätensetzung aller genannten Themen. Dieses Stimmungsbild wurde im Protokoll zur Veranstaltung festgehalten und dient als Arbeitsgrundlage für den ersten Workshop am 27. Juni um 12 Uhr wieder im "Dialog 101".

Weitere Informationen und Ergebnisse der Veranstaltung sowie zum bisherigen Verfahren erhalten Sie hier. Gegenwärtig wird auch an einer Zusammenfassung zentraler Ergebnisse der bisherigen Gutachten gearbeitet und soll Ihnen zeitnah zur Vorbereitung des ersten Workshops zur Verfügung gestellt werden.